Was gibt es Interessantes über mich zu wissen?

 

Im Real Life bin ich…

…25 und weiblich
…Biologie-Studentin
…ein Fan von Metal Musik und höre am liebsten Symphonic und Power Metal
…ganz vernarrt in Fantasy Romane und verschlinge diese in Rekordzeit
…mit Animes oder spannenden Mangas zu begeistern

Ayende in der World of Warcraft

Auf dem Realm Anub’arak kann man meine Schutz Paladin Blutelfe Ayende finden. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bestreiten von PvE Raids (heroisch und wenn möglich auch mythisch). Falls nebenbei noch etwas Zeit sein sollte findet man mich in der Nähe von potentiellen Mount-Drops.

Die unten stehende Story ist direkt mit meinem relativ stetigen Gildenleben verknüpft, daher hoffe ich euch nicht allzu sehr zu langweilen!

Die Anfänge

Richtig angefangen hat WoW für mich mit meiner Magierin zur Zeit des Ulduar Patches. Da ich dort bereits in meinen ersten Raid reinschnuppern konnte wurde ich von Freunden recht schnell auf das Elitist Jerks Forum aufmerksam gemacht. So wurde ich von Anfang an in die „Optimier deine Spielweise und deinen Charakter“-Schiene reingedrückt.

Meine erfolgreichste Raidzeit zu WotLK war wohl während des ICC Raids, selbst wenn es für den Lich King 25er pre Nerf nicht gereicht hat.

Cataclysm – WoW Pause

Aufgrund einiger Veränderungen in meinem Real Life fiel Cataclysm genau in die Phase in der ich kein WoW gespielt habe. Im nach hinein sehr schade weil ich gerne schon früher mit meiner Gilde geraidet hätte  (war seit Ende WotLK wieder mit den alten Bekannten aus Ulduar und PDK zusammen). Im Großen und Ganzen jedoch eine gute Entscheidung da ich ansonsten wohl nie angefangen hätte den Paladin zu spielen.

Wiedereinstieg mit Mists of Pandaria

Mit Mists of Pandaria sind mein Freund und ich wieder in’s Raidgeschehen eingestiegen. Da der Raid zum Ende von Cataclysm relativ zerbrochen war haben wir die Reste als Gemeinschaftsprojekt zusammengekratzt und etwas Neues aufgebaut.

Da unser bisherige Paladin auf einen Todesritter Tank wechseln wollte war der Paladin Tank Platz frei und hat zu dem Zeitpunkt ganz gut in das Muster unseres kleinen Kaders gepasst. War also so gesehen eine recht pragmatische Entscheidung:

Wir brauchen einen Tank? Ok, hab ich noch nie gemacht aber wird schon klappen. Krieg ich hin.
Mönch ist kompliziert? Wollte ich sowieso nicht spielen! Einen Druiden haben wir schon? Ok, pack ich meine alte Twink-Bärin eben nicht aus.
Hey ich hab noch eine Paladin Level 70-irgendwas, die könnte ich schnell hochleveln!

Seit diesem Zeitpunkt habe ich jeden Raid mit meiner Blutelfe gesehen, immer mit dem gleichen DK-Tankpartner zusammengespielt und einige DDs in meinem Rücken haben sich seit diesem Zeitpunkt auch nicht mehr verändert.

Warlords of Draenor bis jetzt

In Warlords of Draenor kamen viele neue Leute dazu. Zwar war es teilweise sehr schwer auf 20 Mann aufzustocken und diese Menge an Leuten auf Dauer zu halten, trotzdem scheinen wir so gefestigt wie noch nie in ein kommendes Addon zu starten.

Das erleichtert meine Aufgabe als „Gilden-Mädchen für alles“ ganz enorm. Der eigentliche Gildenmeister – von uns liebevoll „interrex“ genannt – ist mit seinem RL und anderen Hobbies soweit ausgelastet, dass ich nahezu sämtliche Fäden in der Hand halte(n muss). Das sorgt unter anderem für Titel wie „Matriarchin“ oder „PR-Managerin“.

Da ich die Leute dieser Gilde aber so sehr liebe macht mir die Mehrarbeit nichts aus. Aus diesem Grund werdet ihr von mir aber wohl nie einen „Up-to-date Turbo-Progress“ des aktuellen Contents erleben, denn dazu raide ich viel zu gerne mit meinen Freunden.

Ayende_MOP_Gilde

Originally Posted by Ayende
Raid: Souls Council
Realm: Anub’arak
Arsenallink
Meine BattleTag ID:
Ayende#2527

 

Wer sich übrigens für die Youtube-Videos unserer Boss Kills interessiert findet diese auf meinen Youtube-Channel.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien